22|10|2018

Aktuelles:

 

 

 


Start in die Wintersaison 2018/2019:

Am 27.09.2018 beginnt die Wintersaison 2018/2019 in der

Peißenberger Eishalle. 

Das Training findet dann immer Donnerstags von 20 Uhr

bis 21:45 Uhr (außer Feiertage) statt.


Ende der Sommersaison mit einem ersten Platz am 01.09.2018:

Die Peißenberger Stockschützen beenden die Sommersaison mit einem

Turnier in Seeshaupt am Samstag den 01.09.2018. Es waren

9. Mannschaften am Start.

Wir konnten diesmal den ersten Platz belegen.

Zweiter wurde der SV Jenbach aus Österreich, dritter der

FC Penzberg/Maxkron.

Spieler des TSV: Manfred Fichtner, Hans Peter Welte, Wilhelm Mitlmeier,

Steven Fischer.


Ergebnis des Turnier in Schwabbruck vom 10.08.2018: 

Foto: Heidler

Die Mannschaft des TSV landete am Ende auf einem sehr guten

2. Platz. Es haben insgesamt 9. Mannschaften teilgenommen.

Die TSV Spieler waren: Welte Hans Peter, Christner Kurt, Toth Peter

und Marx Hubert.


Ergebnis der Marktmeisterschaft vom 28.07.2018:

Fotos: Heidler

Die Ammertaler gewinnen vor Altwasser und den KSV Keglern die

Marktmeisterschaft.

Fotos der Veranstaltung können in der Fotogalerie angesehen

werden.

Der von Bürgermeisterin Manuela Vanni gestiftete Wanderpokal

wurde persönlich von ihr und der zweiten Bürgermeisterin Sandra

Rößle auf der Siegerehrung übergeben.

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Mannschaften und

den vielen Zuschauern für das Interesse am Stockschiessen.

Hier das Gesamtergebnis:

 


Ergebnisse der Turniere AH, Herren und offenes Turnier

vom 13.07.2018 - 15.07.2018:

Fotos: TSV Peissenberg

 

 


Bericht des Bezirksoberliga Spieltages in der Eishalle vom 07.07.2018:

 

Fotos: Heidler

Die Endrunde in der Bezirksoberliga Meisterschaft fand im Peißenberger

Eisstadion statt. Die Ergebnisse (gesamt) sind auf der Web-Site des

Bezirk III veröffentlicht. Das Abschneiden der 1. Mannschaft des TSV

Peißenberg in der Bezirksoberliga darf als mäßig bezeichnet werden.

Es konnte nur ein 10. Platz erreicht werden, der hoffentlich zum Klassenerhalt

reicht. Leider hat es für unsere Nachbarn aus Huglfing nicht gereicht,

die konnten nur den letzten Platz belegen und sind m.E. sicher abgestiegen.

Auch Unterhausen I und Haunshofen II sind vorr. Absteiger. Im Gegenzug

hat es in der Bezirksoberliga einen Aufsteiger aus dem Lkrs. gegeben.

Die Stockschützen von SV Bernried II wurden Zweiter und sind in die

Landesliga aufgestiegen. In der Bezirksliga hat es diesmal zwei 

Aufsteiger aus dem Lkrs. gegeben. Die Mannschaft von SV Wielenbach

konnte einen sehr guten zweiten Platz belegen und die Mannschaft

Unterhausen II wurden dritter und beide sind somit in die Bezirksoberliga

aufgestiegen. Ich bedanke mich auch ganz herzlich beim Förderverein

der Peißenberger Eishakler, speziell bei Dagobert Waizenhöfer, der uns

mit Essen und Getränken bestens versorgte.    


Platz zwei mit neuen Trikots beim Turnier in Starnberg:

Foto: TSV Peißenberg

Foto von links nach rechts: German Echinger, Manfred Kunz (1. Abteilungsleiter),

Klaus Löw (Inhaber Rollladenbau Löw), Manfred Fichtner (2. Abteilungsleiter), Herbert Marx, Peter Toth

Die Generalprobe mit den neuen Trikots wurde bereits bei einem Turnier

in Starnberg erfüllt. Die Peißenberger Stockschützen waren punktgleich

mit dem ersten Platz, aufgrund der schlechteren Stocknote konnte hier

nur der zweite Platz erreicht werden. Trotzdem ein sehr gelungener Start

in die Saison. Die neuen Trikots wurden von der Firma Rollladenbau Löw in

Weilheim gesponsort. Die Abteilung bedankt sich recht herzlich bei

Herrn Klaus Löw (Inhaber der Fa. Rollladenbau Löw).


Neuwahlen am 23.03.2018 bei der Jahreshauptversammlung:

Foto: Heidler

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden drei Vorstandsmitglieder

neu gewählt. German Eichinger übernimmt das Amt als zweiter technischer

Leiter und Sebastian Loris die Ämter als Kassier und Schriftführer.

Abteilungsleiter Manfred Kunz, sowie sein Stellvertreter Manfred Fichtner,

wurden von den rund 30 anwesenden Mitglieder für weitere zwei Jahre

in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Ebenso wurden der technische

Leiter Ludwig Bauer, der Sportwart Manfred Fichtner und der Hüttenwirt

Peter Toth von den Delegierten einstimmig gewählt. Leider nicht mehr

zur Wahl stellten sich Anna Toth und Petra Greiner

(24 Jahre Vorstandschaft) und Claudia Bierling (20 Jahre Vorstandschaft).


Ergebnis des Firmenturnier vom 03.02.2018:

Im Peißenberger Eisstadion fand das 45. Firmenturnier der TSV

Stockschützen statt. Es waren insgesamt 12. Mannschaften am

Start, darunter zwei Neue. Hier ist eine leichte Aufwärtstendenz

beim Interesse am Firmenturnier vorhanden. Beginn war um

07:00 Uhr, im Anschluss fand die Siegerehrung im Gasthof zur

Post statt. Für die ersten beiden Mannschaften wurden Zusatzpreise

von der Firma Hirschvogel (Sieger Firmenturnier 2017) gestiftet.

Ein Überraschungssieger konnte diesmal nach 11 Spielen ermittelt

werden. Es durften ja nur Platten bis zur Farbe "grau" verwendet

werden, damit eine höhere Chancengleichheit erreicht werden konnte.

Es gewannen die Stockschützen der Firma Fliesenzauber Baudrexl

vor der Firma Hirschvogel 1 und der Werdenfelsbahn.

 


Ergebnis der Bezirksligameisterschaft vom 28.01.2018:

Foto: Heidler

 

Einige Fotos dieser Veranstaltung können in der Fotogalerie

angesehen werden. Zur Fotogalerie

 

Am Samstag wurde der erste Wettbewerbstag in der Bezirksligameisterschaft

erfolgreich im Peißenberger Eisstadion durchgeführt. Es waren insgesamt

26. Mannschaften am Start, darunter auch drei Teilnehmer aus dem Landkreis

Weilheim-Schongau. Die aktuellen Platzierungen der Mannschaften

aus dem Kreis:

8. Platz TSV Peißenberg mit 16:10 Punkten (Spieler: Manfred Fichtner,

H. P. Welte, Kurt Christner, Sebastian Loris)

13. Platz EC 1960 Huglfing mit 14:12 Punkten

23. Platz SV Polling II mit 8:18 Punkten

Momentan sind die Peißenberger Stockschützen einen Punkt von den

Aufstiegsrängen in die Bezirksoberliga entfernt. Am Sonntag den

18.02.2018 findet dann die Finalrunde (2. Wettbewerbstag) im Eisstadion

Mittenwald statt. Wir hoffen dann die nötigen Punkten für einen

eventuellen Aufstieg noch zu holen. Wir bedanken uns auch bei den

vielen Zuschauern und deren Unterstützung unseres Teams.


Ergebnis der Marktmeisterschaft vom 13.01.2018:

Fotos: Heidler

 

Einige Fotos dieser Veranstaltung können in der Fotogalerie

angesehen werden. Zur Fotogalerie

 

Die Beteiligung der Peißenberger bei unserer Marktmeisterschaft war diesmal

hervorragend. Wir konnten insgesamt 22 Mannschaften begrüßen, darunter

viele "alte Hasen", aber auch "Neueinsteiger" waren dabei.

Der Marktmeister wurde in zwei Gruppen zu je 11 Mannschaften ermittelt (jeder

gegen jeden) und Endspielen: 1. Gruppe A gegen 1. Gruppe B usw.

Als Sieger konnte sich diesmal wieder einmal die Mannschaft "Altwasser"

eintragen, gefolgt vom "MC Peißenberg" und den "Zuagroasdn".

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dagobert Waitzenhöfer, der für das leibliche

Wohl der Spieler im Eisstadion sorgte.

Hier die Ergebnisliste:


Ergebnis der Marktmeisterschaft vom 29.07.2017:

Foto: Heidler

 


Bericht der Turniere vom 21./22.07.2017:

 

Foto: Heidler

 

 

 


Bericht der Rückrunde Sommer vom 25.06.2017:

 

Foto: Heidler

Die Rückrunde in der Bezirksliga Süd der Herren trug dieses

Jahr die Abteilung Stockschützen des TSV in der Eishalle aus.

Am Ende belegten die TSV Herren den 5. Platz von 15. Mannschaften.

Fotos der Veranstaltung gibt es in der Fotogalerie.

Hier die Ergebnisliste:

 

 


Bericht des Firmenturniers vom 04.02.2017:

Foto: Heidler

 

Fotos der Veranstaltung können in der Fotogalerie angesehen werden.

 

 

Fotos: TSV Peissenberg


Bericht der 37. Marktmeisterschaft vom 21.01.2017:

Foto: Heidler

 

Fotos der Veranstaltung können in der Fotogalerie angesehen werden.

 

20. Mannschaften bunt gemischt Frauen, Männer, jung und alt

konnte Abteilungsleiter Manfred Kunz auf dem Eis begrüßen.

Nach einer kurzen Gedenkminute für unseren am 06.12.2016

verstorbenen langjährigen Vorstand Franz Spanner konnte das

Turnier beginnen.

Titelverteidiger "Altwasser" konnte dem nicht gerecht werden

und musste dem MC Peißenberg den Vortritt lassen. Es wurde

in 2. Gruppen gespielt, die vorher ausgelost wurden. Anschließend

kam es dann zu dem Platzierungsspiel 1. Gruppe rot gegen 1. Gruppe

schwarz und 2. Gruppe rot gegen 2. Gruppe schwarz usw.

Die Siegerehrung fand wie jedes Jahr im Gasthof zur Post statt,

dabei kam auch das gesellige Beisamensein nicht zu kurz.

 

Hier das Endergebnis: